450-giebe„Dass Frau Lie­ber­knecht die Staats­kanz­lei zur CDU-Wahl­kampf­zen­trale umbaut, ist nicht hin­nehm­bar“, so Juso-Lan­des­chef Mar­kus Giebe zur Ein­stel­lung des bis­he­ri­gen Grund­satz­re­fe­ren­ten der CDU Thü­rin­gen Ste­fan Gruh­ner in der Staatskanzlei.

Nach­dem im Früh­jahr bereits ein Wahl­kampf­hel­fer in der Staats­kanz­lei unter sehr zwei­fel­haf­ten Rah­men­be­din­gun­gen ein­ge­stellt wurde, wie jetzt eine Anfrage der Grü­nen zu Tage beför­dert hat, ist das die zweite Per­so­na­lie, die nur dar­auf abzielt, den Land­tags­wahl­kampf im nächs­ten Jahr aus der Staats­kanz­lei her­aus zu organisieren.

„Nach Außen gibt Frau Lie­ber­knecht die mit­füh­lende Lan­des­mutti, nach Innen betreibt sie Per­so­nal­klün­gel und Vet­tern­wirt­schaft auf Kos­ten der Steu­er­zah­ler“, so Giebe abschließend.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.