450x300-azubiticketMit Blick auf das gerade begon­nene Aus­bil­dungs­jahr for­dern Jusos Thü­rin­gen, links­ju­gend [‘solid] Thü­rin­gen und Grüne Jugend Thü­rin­gen eine zügige Ein­füh­rung des Azu­bi­ti­ckets. „Obwohl seit dem mit brei­ter Mehr­heit gefass­ten Land­tags­be­schluss schon geraume Zeit ins Land gegan­gen ist, begin­nen wir nun ein wei­te­res Aus­bil­dungs­jahr ohne Azu­bi­ti­cket und damit lei­der auch ohne ein wich­ti­ges Stück Aus­bil­dungs­at­trak­ti­vi­tät in Thü­rin­gen,“ so Jonas Gra­eber von der Grü­nen Jugend Thüringen.

Bereits vor dem Land­tags­be­schluss im Novem­ber 2015 hat­ten SPD, Linke und Grüne die Ein­füh­rung eines Azu­bi­ti­ckets in ihrem Koali­ti­ons­ver­trag ange­strebt. „Gerade mit Blick dar­auf, dass wir in Thü­rin­gen um den Ver­bleib jedes jun­gen Men­schen in der Region kämp­fen müs­sen, ist es ein fata­les Ver­säum­nis, dass Aus­zu­bil­dende, anders als Stu­die­rende, mit ihren Fahrt­kos­ten immer noch weit­ge­hend allein gelas­sen wer­den,“ sagt Saskia Sche­ler, Lan­des­vor­sit­zende der Jusos Thüringen.

In einer Unter­rich­tung der Thü­rin­ger Staats­kanz­lei war zuletzt im Juni die­sen Jah­res die Rede davon, dass die Lan­des­re­gie­rung ver­tre­ten durch Infra­struk­tur­mi­nis­te­rin Bir­git Kel­ler in Ver­hand­lun­gen mit Unter­neh­men des Schie­nen­per­so­nen­nah­ver­kehrs und dem Ver­kehrs­ver­bund Mit­telthü­rin­gen steht und nun erst ein­mal Erhe­bun­gen zu poten­ti­el­len Fahr­gast­zah­len abge­war­tet wer­den, deren Ergeb­nisse im Spät­herbst 2016 vor­lie­gen sollen.
„Es kann nicht sein, dass die Nah­ver­kehrs­un­ter­neh­men hier so auf die Bremse drü­cken, und die Minis­te­rin das auch noch mit sich machen lässt.
Es ist aller­höchste Zeit, dass die Lan­des­re­gie­rung ihr Wahl­ver­spre­chen ein­löst und Aus­zu­bil­dende ent­las­tet,“ äußert sich abschlie­ßend Valen­tine Franck von der links­ju­gend [‘solid] Thüringen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.