Anlässlich der U18- und der Bundestagswahlergebnisse fordert der Juso-Landesvorsitzende Oleg Shevchenko mehr Sozialkunde-Stunden an den Thüringer Schulen: „Der Sozialkunde-Unterricht muss auf zwei Stunden pro Woche ab der 5. Klasse aufgestockt werden. Wir können uns einfach nicht mehr leisten, weiterhin so wenig Zeit für die Demokratiebildung in Schulen aufzubringen. Der letzte Weckruf sind die AfD-Wahlergebnisse bei der U18-Wahl.“ Die AfD wurde bei den Wahlen für unter 18jährige in Thüringen stärkste Kraft.

Shevchenko fordert den Bildungsminister zum schnellen Handeln auf: “Die Reform muss im späten Schuljahr unbedingt greifen.”, sagt Shevchenko. Zudem soll nach Willen des SPD-Jugendverbandes die Demokratiebildung auch an Berufsschulen gestärkt werden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.