Anläss­lich der U18- und der Bun­des­tags­wahl­er­geb­nisse for­dert der Juso-Lan­des­vor­sit­zende Oleg Shev­chenko mehr Sozi­al­kunde-Stun­den an den Thü­rin­ger Schu­len: „Der Sozi­al­kunde-Unter­richt muss auf zwei Stun­den pro Woche ab der 5. Klasse auf­ge­stockt wer­den. Wir kön­nen uns ein­fach nicht mehr leis­ten, wei­ter­hin so wenig Zeit für die Demo­kra­tie­bil­dung in Schu­len auf­zu­brin­gen. Der letzte Weck­ruf sind die AfD-Wahl­er­geb­nisse bei der U18-Wahl.“ Die AfD wurde bei den Wah­len für unter 18jährige in Thü­rin­gen stärkste Kraft.

Shev­chenko for­dert den Bil­dungs­mi­nis­ter zum schnel­len Han­deln auf: “Die Reform muss im spä­ten Schul­jahr unbe­dingt grei­fen.“, sagt Shev­chenko. Zudem soll nach Wil­len des SPD-Jugend­ver­ban­des die Demo­kra­tie­bil­dung auch an Berufs­schu­len gestärkt werden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.