Die Jusos Thü­rin­gen wer­fen der der Junge Union ange­sichts ihrer vor­ge­stell­ten Erklä­rung zum 50. Jah­res­tag des Mau­er­baus Geschichts­ver­ges­sen­heit vor.

„Die CDU wirkte als Block­par­tei sys­tem­sta­bi­li­sie­rend in der DDR und trägt somit eine Mit­ver­ant­wor­tung für den Mau­er­bau vor 50 Jah­ren. Das die JU in ihrer Erklä­rung jed­we­den Bezug zur Ver­gan­gen­heit der CDU als Block­par­tei in der DDR ver­mis­sen lässt, zeugt von einer außer­or­dent­li­chen Geschichts­ver­ges­sen­heit“, so die Juso-Lan­des­vor­sit­zende Diana Lehmann.

Als gute Mög­lich­keit mehr über die Ver­ant­wor­tung der CDU in der DDR zu erfah­ren, bezeich­nete Leh­mann die Teil­nahme der Thü­rin­ger Staats­kanz­lei­mi­nis­te­rin Marion Wals­mann an der Wan­de­rung meh­re­rer JU-Lan­des­ver­bände am Sams­tag. „Als ehe­ma­lige Volks­kam­mer­ab­ge­ord­nete in der DDR vor 1989 kann Frau Wals­mann sicher einige Fra­gen zur Sys­tem­treue der DDR-Block­par­teien beant­wor­ten. Jedoch zwei­feln wir daran, dass die JU den nöti­gen Mut fin­det, die für die eigene Par­tei unbe­que­men Fra­gen zu stel­len“, so Leh­mann abschließend.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.