Die Jusos Thüringen trafen sich am 22./23. Januar zu ihrem diesjährigen Auftaktwandern. Dieses ist schon zu einem festen Termin in jeder Jahresplanung geworden, erfreut sich doch die Kombination aus Wandern, Spiel und Spaß auf der einen sowie ernsthafter, wenngleich aber ebenso in lockerer Atmosphäre geführter inhaltlicher Arbeit immer größerer Beliebtheit.

Die Veranstaltung, die bisher in Katzhütte stattgefunden hatte, musste in diesem Jahr verlegt werden, da die dortige Jugendherberge zum Jahreswechsel 2010/11 geschlossen wurde. Mit der Stadt Zella-Mehlis und dem dortigen Schullandheim haben die Jusos aber einen gleichwertigen Ersatz gefunden.

Nach einer straffen Wanderung zur Bergbaude Veilchenbrunnen, welche durch strahlenden Sonnenschein und der einen oder anderen Schneeballschlacht noch verschönert wurde, begann dann die inhaltliche Arbeit in den Arbeitskreisen. Dabei wurden vor allem folgende Schwerpunkte thematisiert: das Steuerkonzept des Juso-Bundesverbandes, die inhaltliche Ausrichtung in der Thüringer Verkehrspolitik sowie die Gründung von Schüli-Gruppen. Gesellig ließen die Jusos den ersten Tag ausklingen.

Am darauf folgenden Tag erfolgte dann die Auswertung der Arbeit. An dieser nahm der Landtagsabgeordnete Rolf Baumann teil, der die Jusos im Namen des SPD-Kreisverbandes Schmalkalden-Meiningen recht herzlich begrüßte. Mit einer tollen Schlittenfahrt am Sonntagnachmittag endete das Auftaktwandern 2011.