Kabinettsumbildung als Beleg des Scheiterns

Die Absicht des Ministerpräsidenten, sein Kabinett umzubilden, werten die Jusos Thüringen als Eingeständnis in eine gescheiterte Regierungspolitik.

Thüringer Jusos lehnen Bahnprivatisierung ab

Der Juso-Landesausschuss hat auf seiner heutigen Sitzung ein vom Juso-Landesvorstand eingebrachtes Positionspapier zur geplanten Privatisierung der Deutschen Bahn beschlossen. In der SPD wird zurzeit kontrovers über die geplante Teilprivatisierung…

Jusos üben Kritik am Vorstoß der Landsregierung gegen „politischen Extremismus“

Die Jusos Thüringen kritisieren scharf die heute bekannt gewordenen Pläne von Sozialminister Zeh, rund 500.000 Euro mehr für eine vermeintliche Präventionsarbeit gegen „politischen Extremismus“ aufzuwenden. „Der Sozialminister hat…

NPD ist Synonym für Verbrechen

Durch die heutige Festnahme des NPD-Schatzmeisters Erwin Kemna, sehen sich die Jusos Thüringen in ihrer Forderung nach einem Verbot der Partei bestärkt.

Antifaschismus ist nicht kriminell, sondern selbstverständlich!

Egal wo in Thüringen Nazis ihre menschenverachtende Ideologie in die Öffentlichkeit tragen wollten, stellte sich Lucifero ihnen couragiert entgegen.

Linke Themen schaffen linke Mehrheiten

Peter Metz: Auch Wolfgang Clement kann daran nichts ändern.

FDP darf zurecht nervös sein

Mit der Erwartung, der kommende Landtagswahlkampf behandle überwiegend bundespolitische Themen, beweist der FDP-Landesvorsitzende seine Distanz zur Landespolitik.