Eine gemeinsame Resolution für einen Abschiebestopp in den Kosovo, Montenegro, Albanien und Serbien, die von den Thüringer Jusos und dem Thüringer Flüchtlingsrat initiiert wurde, haben innerhalb kurzer Zeit 18 Organisationen unterzeichnet.

Mit der Resolution wollen die UnterzeichnerInnen den gemeinsame Antrag von Grüne und Linke zu einem Winterabschiebestopp von Roma, der am Freitag, den 20.1.2012 im Thüringer Innenausschuss beraten wird, unterstützen.

In Thüringen sind schätzungsweise 150 Personen von drohenden Rückführungen betroffen, darunter sehr viele Kinder. Im Kosovo und auch in Serbien erwarten sie Ausgrenzung, Elend und Obdachlosigkeit. In der Resolution fordern die UnterzeichnerInnen die Thüringer Landesregierung auf, im Rahmen eines Wintererlasses alle Abschiebungen bis mindestens Ende April für diese Zielgruppe auszusetzen sowie sich auf Bundesebene aufgrund der aktuellen Lebensverhältnisse für ein generelles Verbot von Abschiebungen einzusetzen.

„Wir freuen uns sehr über die schnelle und zahlreiche Unterstützung der Resolution. Das hat uns deutlich gemacht, wie wichtig das Thema im Thüringer Landtag und im Innenausschuss ist und natürlich hoffen wir, dass die Thüringer Landesregierung den Forderungen nachkommt und alle Rückführungen sofort eingestellt werden“ so die Initiatoren.

Resolution