Die Bun­des­kon­fe­renz der Juso-Schüler*innen-Gruppe fand die­ses Jahr vom 24. bis zum 26. August in Ber­lin, Willy-Brandt-Haus, statt. Dabei reis­ten ins­ge­samt 30 Dele­gierte aus allen Bun­des­län­dern an, um über Bil­dungs­ge­rech­tig­keit zu dis­ku­tie­ren. Aus Thü­rin­gen nahm  Oleg Shev­chenko an der Kon­fe­renz teil.

Auf der Tages­ord­nung stan­den unter ande­rem eine Debatte über eine bun­des­weite Reform­schule und die Wahl der neuen Bun­des­ko­or­di­na­tion. Gewählt wur­den Sercan Alkaya (Bre­men), Mau­rice Wein­hei­mer (Nord­rhein-West­fa­len) und Jose­fine Geib (Baden Würt­tem­berg), die von der Bun­des­ebene für dieSchüler*innen in Thü­rin­gen zustän­dig ist.

In der Antrags­de­batte wur­den ver­schie­dene Anträge beschlos­sen. Einige davon wer­den auch auf dem Bun­des­kon­gress der Jusos Teil des  Antrags­bu­ches.  Die Juso-Schüler*innen Thü­rin­gen haben zusam­men mit den Juso-Schüler*innen aus Nord­rhein-West­fa­len, Ber­lin und Nie­der­sach­sen einen Antrag ein­ge­bracht, der ein grö­ße­res Augen­merk auf das Thema Femi­nis­mus in Schu­len  for­dert. Die­ser wurde mit einer brei­ten Mehr­heit beschlos­sen und ist nun an den Bun­des­kon­gress der Jusos in Mag­de­burg wei­ter­ge­lei­tet.  Nun hof­fen wir, dass die­ser Antrag auch von Dele­gier­ten auf dem Juso-Bun­des­kon­gress der Jusos im Novem­ber ange­nom­men wird.

Arti­kel von: Oleg

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.