Einige Mas­ter­stu­di­en­gänge, dar­un­ter etwa Psy­cho­lo­gie, BWL, Inter­kul­tu­rel­les Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ma­nage­ment und Mole­ku­lare Medi­zin an der Fried­rich Schil­ler Uni­ver­si­tät in Jena, sind gefragt wie nie, doch statt eines Aus­baus des Stu­di­en­an­ge­bo­tes soll es in Thü­rin­gen nun Zulas­sungs­be­schrän­kun­gen geben.

“Über ein her­vor­ra­gend ange­nom­me­nes Ange­bot sollte man sich eigent­lich freuen und nicht ver­su­chen es zu begren­zen”, kri­ti­siert Manuela Lovric, Lan­des­ko­or­di­na­to­rin der Juso Hoch­schul­grup­pen, die geplan­ten Zulas­sungs­be­schrän­kun­gen bei Masterstudiengängen.

Nach dem Bache­lor muss es den Stu­die­ren­den mög­lich sein zu ent­schei­den, ob sie direkt in das Berufs­le­ben ein­stei­gen möch­ten oder ob das erwor­bene Wis­sen im Mas­ter ver­tieft wer­den soll. “Statt einer unbe­grün­de­ten Beschrän­kung des Stu­di­en­an­ge­bo­tes brau­chen wir drin­gend einen Aus­bau von Stu­di­en­plät­zen. In gute Bil­dung muss inves­tiert wer­den”, so Manuela Lovric wei­ter, “Die Juso Hoch­schul­grup­pen Thü­rin­gen for­dern des­halb: Stu­di­en­platz­ga­ran­tie für alle Mas­ter­stu­di­en­gänge, zuneh­men­der Kon­kur­renz­druck darf kein Motor für gute Bil­dung sein!”

Die Hoch­schul­land­schaft Thü­rin­gen muss wie­der gestärkt wer­den. “Die Zei­ten der stief­müt­ter­li­chen Behand­lun­gen der Thü­rin­ger Hoch­schu­len müs­sen ein Ende haben. Viele Stu­die­rende zieht es nach Thü­rin­gen und genau die­ses Poten­zial an jun­gen Men­schen muss aus­ge­schöpft wer­den. Gerade wenn die Thü­rin­ger Hoch­schu­len wei­ter attrak­tiv blei­ben wol­len, muss eine Stu­di­en­per­spek­tive , auch über den Bache­lor hin­aus gege­ben wer­den. Eine Zulas­sungs­be­schrän­kung bei Mas­ter­stu­di­en­gän­gen wirkt dabei kon­tra­pro­duk­tiv”, bekräf­tigt Manuela Lovric die For­de­rung abschließend.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.