Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ver­an­stal­tungs­reihe Faschis­mus­theo­rie: Modul 1

Mittwoch, 2. Dezember 2015 / 18:00 - 21:00

„Die Geschichte der faschis­ti­schen Theo­rie selbst ist im wesent­li­chen eine Geschichte der Theo­rien über den Faschis­mus. Der Faschis­mus begriff sich erst im Spie­gel sei­ner Geg­ner“ (Wolf­gang Schie­der). Daher exis­tiert auch eine Viel­zahl faschis­ti­scher Theo­rien, die sich mit dem Auf­kom­men, dem Wesens­ge­halt und den Macht­si­che­rungs­fak­to­ren faschis­ti­scher Staa­ten befas­sen. Diese Ver­an­stal­tungs­reihe will sich der Band­breite von Faschis­mus­theo­rien wid­men und dabei ihren Erklä­rungs­ge­halt aber auch ihre Dif­fe­ren­zen und Defi­zite auf­zei­gen. Sowohl frühe und zeit­ge­nös­si­sche Theoretiker_innen wie Her­mann Hel­ler und Han­nah Arendt wie auch aktu­elle For­schungs­an­sätze, zu nen­nen sei hier Emi­lio Gen­tile, wer­den dabei unter­sucht. Neben einem grund­le­gen­den Ein­stieg in die Merk­male faschis­to­ider Staa­ten lässt sich mit der Bear­bei­tung der The­ma­tik der Ein­satz des Begriffs „Faschis­mus“ als ideo­lo­gi­schen Kampf­be­griff, vor allem wäh­rend der Zeit des Kal­ten Krie­ges, ebenso wie die Wahr­neh­mung faschis­ti­scher Sys­teme aus Bin­nen- und exter­ner Per­spek­tive exem­pli­fi­zie­ren um schluss­end­lich auch eine Ant­wort auf die Frage geben zu kön­nen: Wie muss im Licht der Faschis­mus­theo­rien eine Gesell­schaft aus­se­hen, die den Faschis­mus struk­tu­rell vermeidet?

Details

Datum:
Mittwoch, 2. Dezember 2015
Zeit:
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Juri 158
Juri-Gagarin-Ring 158
Erfurt, 99084
Telefon:
+493612284418

Veranstalter

Jusos Thü­rin­gen

Details

Datum:
Mittwoch, 2. Dezember 2015
Zeit:
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Juri 158
Juri-Gagarin-Ring 158
Erfurt, 99084
Telefon:
+493612284418

Veranstalter

Jusos Thü­rin­gen