Oleg Shev­chenko
Juso-Lan­des­vor­sit­zen­der

Oleg wurde 1995 gebo­ren und kommt aus Mühl­hau­sen. Er stu­dierte an der Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten im Bache­lor und Betriebs­wirt­schafts­lehre im Mas­ter. Zur Zeit ist er Ange­stell­ter im öffent­li­chen Dienst. Bei den Jusos ist er seit 2009 aktiv: „Die Unge­rech­tig­kei­ten lösen sich nicht allein!“

Poli­ti­scher Lebenslauf

Twit­ter: olegscheff
E‑Mail: oleg.shevchenko@spd.de
Tele­fon Geschäfts­stelle:  (0361) 2 28 44 18

 


Han­nah Brand
stell­ver­tre­tende Landesvorsitzende

Han­nah wurde 1998 in Mar­burg an der Lahn im schö­nen Hes­sen gebo­ren. Sie stu­diert seit nun­mehr zwei Jah­ren an der Uni­ver­si­tät Erfurt Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten. Zu den Jusos kam sie bereits mit jun­gen 15 Jah­ren und enga­gierte sich aber erst bei den Jusos Mar­burg-Bie­den­kopf. Dort wurde sie Teil des Vor­stan­des und spä­ter Vor­sit­zende der Juso Schüler*innen und Aus­zu­bil­dende Hes­sen-Nord. In ihrer Frei­zeit geht sie lei­den­schaft­lich gerne rei­ten, gut essen und ins Thea­ter. Kul­tur, Femi­nis­mus und inter­na­tio­nale Arbeit lie­gen ihr poli­tisch beson­ders am Her­zen. Darum enga­giert sich Han­nah im Thea­ter, ver­sucht die Frauen bei den Jusos zu för­dern und
zu unter­stüt­zen und plant gerne die nächsten
span­nen­den Bil­dungs­rei­sen für die Jusos Thüringen.

Habt ihr Fra­gen oder Anre­gun­gen? Schreibt mir gerne. Ich freue mich auf Euch!

E‑Mail: jusosthueringen@spd.de

Betreu­ungs­ver­bände: Erfurt, Süd­thü­rin­gen, Sonneberg


Daniel Gracz 
stell­ver­tre­ten­der Landesvorsitzender

Daniel wurde 1993 im frän­ki­schen Senn­feld gebo­ren und wohnt seit 2013 in Wei­mar. Neben sei­nem Stu­dium für Musik auf Gym­na­si­al­lehr­amt ist er viel als Pia­nist, Sän­ger und Kaba­ret­tist unter­wegs. Er enga­giert sich auch in der Hoch­schul- sowie Kom­mu­nal­po­li­tik und sitzt seit 2019 im Wei­ma­rer Stadt­rat. Seine Schwer­punkt­the­men sind Nach­hal­tig­keit, Gleich­be­rech­ti­gung aller und Par­ti­zi­pa­tion jun­ger Menschen.

E‑Mail: jusosthueringen@spd.de

Betreu­ungs­ver­bände: Greiz, Alten­bur­ger Land, Gera, Wei­mar und Wei­ma­rer Land


Tom Leist­ner  
stell­ver­tre­ten­der Landesvorsitzender

Tom wurde 1990 in Dres­den gebo­ren und enga­gierte sich schon früh im Alter von 13 Jah­ren für soziale Pro­jekte. 2007 trat er den Jusos in Dres­den bei und enga­gierte sich aktiv für eine starke Jugend­po­li­tik in Sach­sen. Seit 2014 stu­diert Tom Sozi­al­wis­sen­schaf­ten in Erfurt und arbei­tete als ehren­amt­li­cher Redak­teur beim Erfur­ter Bür­ger­ra­dio. Er ist außer­dem Netz­po­li­ti­scher Spre­cher der Jusos Erfurt und setzt sich für Bürger*innenrechte und Verbraucher*innenschutz im digi­ta­len Netz ein.

Tom beglei­tet in Erfurt zwei Kul­tur­pro­jekte, Tape­ten­wech­sel und
Kul­tur fla­niert und setzt für eine leben­dige Kul­tur­land­schaft für freie Kunst­schaf­fende in Thü­rin­gen ein.

„Die Kul­tur wie auch die das digi­tale Netz sind Aus­druck und Spie­gel unse­rer Gesell­schaft. Für mich gehört die Arbeit in bei­den The­men sehr gut zusam­men. An vie­len Stel­len zeigt sie uns viele Unge­rech­tig­kei­ten auf, die es zu bekämp­fen gilt und Errun­gen­schaf­ten, die wir ver­tei­di­gen müs­sen. Unsere recht­staat­li­chen Grund­rechte müs­sen geschützt und den Men­schen bewusst gemacht wer­den. Die Frei­heit zur Ent­fal­tung gehört da wesent­lich dazu. Nicht nur in einem ana­lo­gen, son­dern gerade auch im digi­ta­len Raum fin­den Gesell­schaft­li­cher Dis­kurs, Mei­nungs­bil­dung, Kunst und Kul­tur in vie­len ver­schie­de­nen Dimen­sio­nen statt. Ich möchte meine Ideen und Erfah­run­gen mit den Jusos gemein­sam für eine freie und offene Gesell­schaft ein­set­zen und den digi­ta­len Raum als wich­ti­gen Teil unse­res Lebens mit aus­bauen, schüt­zen und stär­ker in das Bewusst­sein der Men­schen rufen. Ebenso möchte ich Kunst­schaf­fende und ihre Pro­jekte in allen Räu­men unse­rer demo­kra­ti­schen Gesell­schaft beför­dern und den Rücken stär­ken. Natio­nal­so­zia­lis­ti­sche und Rechts­ex­treme wol­len diese Räume ein­schrän­ken oder sogar zer­stö­ren. Dage­gen stelle ich mich vehement“

E‑Mail: jusosthueringen@spd.de

Betreu­ungs­ver­bände:  Erfurt


Anne­ma­rie Papenburg 
stell­ver­tre­tende Landesvorsitzende

Anne­ma­rie wurde 1995 im beschau­li­chen Celle, bei Han­no­ver gebo­ren. Mit 18 Jah­ren zog sie nach Erfurt, um dort ihren Bache­lor der Erzie­hungs­wis­sen­schaft zu absol­vie­ren. Aktu­ell macht sie sich als Jugend­bil­dungs­re­fe­ren­tin haupt­be­ruf­lich für die Mit­be­stim­mung jun­ger Men­schen stark. Bei den Jusos setzt sie sich ins­be­son­dere für Arbeiter*innenrechte und Anti­dis­kri­mi­nie­rung ein. „Wir leben in einer Gesell­schaft, in der Arbeit, Lohn und Leis­tung eng mit­ein­an­der ver­knüpft sind. Dies führt mit­un­ter dazu, dass Men­schen, die – aus wel­chen Grün­den auch immer – weni­ger leis­ten kön­nen, unter der Armuts­grenze leben.

Ich sehe es als Auf­gabe aller Sozialdemokrat*innen an sich dafür stark zu machen, dass alle Bürger*innen ihren Lebens­un­ter­halt bestrei­ten kön­nen – unab­hän­gig von Alter, Her­kunft, Gesund­heit oder sexu­el­ler Iden­ti­tät. Leis­tung hat einen unheim­lich hohen Stel­len­wert in unse­rer Gesell­schaft. Sie darf jedoch nie­mals wich­ti­ger sein als das Wohl­erge­hen der Menschen.“

E‑Mail: jusosthueringen@spd.de

Betreu­ungs­ver­bände: Erfurt, Wartburgkreis

 


Ina Rapp 
stell­ver­tre­tende Landesvorsitzende

Ina wurde 1996 in Tübin­gen gebo­ren und stu­diert seit 2014 Musik­wis­sen­schaft an der Musik­hoch­schule in Wei­mar. Neben­bei arbei­tet sie als stu­den­tisch Beschäf­tigte am musik­wis­sen­schaft­li­chen Insti­tut und gele­gent­lich am Thea­ter. Sie enga­giert sich seit Stu­di­en­be­ginn aktiv hoch­schul­po­li­tisch und gewerk­schaft­lich. Des­halb sind ihre Schwer­punkte unter ande­rem Chan­cen­gleich­heit und Arbeit in der Wis­sen­schaft. Des Wei­te­ren sind ihr die The­men Femi­nis­mus und Nach­hal­tig­keit wichtig.

E‑Mail: jusosthueringen@spd.de

Betreu­ungs­ver­bände: Saal­feld-Rudol­stadt, Saale-Holz­land-Kreis, Saale-Orla-Kreis, Weimar


Maxi­mi­lian Schröter 
stell­ver­tre­ten­der Landesvorsitzender

Maxi­mi­lian wurde 1994 in Nord­hau­sen gebo­ren. Er hat Poli­tik- und Rechts­wis­sen­schaf­ten stu­diert und arbei­tet als Refe­rent im Thü­rin­ger Wirtschaftsministerium.

Seit 2011 ist er bei den Jusos aktiv – auf Kommunal‑, Lan­des- und Bun­des­ebene. Maxi­mi­lian setzt sich für die Per­spek­tive der länd­li­chen Regio­nen ein, ins­be­son­dere der ost­deut­schen ein. Zudem enga­giert er sich seit eini­gen Jah­ren in den Berei­chen Umwelt­schutz und Nach­hal­tig­keit und Kampf gegen Rechts.
E‑Mail: jusosthueringen@spd.de

Betreu­ungs­ver­bände: Nord­hau­sen, Eichsfeld, Kyff­häu­ser­kreis, Unstrut-Hai­nich-Kreis, Söm­merda, Gotha

 


Levi Schlegt­en­dal
stell­ver­tre­ten­der Landesvorsitzender

Levi wurde 1997 in Reck­ling­hau­sen im Ruhr­ge­biet gebo­ren. Wäh­rend sei­ner Schul­zeit hat er mal ein Jahr in Kanada gelebt und an vie­len deutsch-fran­zö­si­schen Aus­tau­schen teil­ge­nom­men. Mit 18 zog Levi nach Mag­de­burg um dort sei­nen Bache­lor in Euro­pean Stu­dies zu absol­vie­ren für den er unter ande­rem ein Aus­lands­se­mes­ter in Rumä­nien ver­bracht hat. Für sei­nen Mas­ter zog er 2019 nach Jena um dort Poli­tik­wis­sen­schaft zu stu­die­ren. Levi ist seit 2016 bei den Jusos und enga­giert sich seit­dem vor allem in der Hoch­schul­po­li­tik sei es seit 2019 als Spre­cher der Hoch­schul­gruppe Jena oder als Mit­glied in ver­schie­de­nen Gre­mien der stu­den­ti­schen Selbst­ver­wal­tung. Seine wich­tigs­ten The­men sind euro­pa­po­li­ti­sche und inter­na­tio­nale Zusam­men­hänge sowie migra­ti­ons- und kli­ma­po­li­ti­sche Themen.

E‑Mail: jusosthueringen@spd.de

Betreu­ungs­ver­bände: Jena, Saal­feld-Rudol­stadt, Saale-Holz­land-Kreis, Saale-Orla-Kreis

 


Alex­an­dra Wallrodt
stell­ver­tre­tende Landesvorsitzende

Alex­an­dra wurde 1996 in Erfurt gebo­ren und lebt seit ihrer Kind­heit im Kyff­häu­ser­kreis. Ihr Stu­dium hat sie in Gotha mit dem Abschluss Diplom-Ver­wal­tungs­wir­tin (FH) been­det. Aktu­ell ist sie im öffent­li­chen Dienst tätig und stu­diert berufs­be­glei­tend an der Hoch­schule Harz in Hal­ber­stadt im Mas­ter Public Management.
Alex­an­dras Kern­thema ist die Bil­dungs­po­li­tik. Sie beschäf­tigt sich auch mit dem Länd­li­chen Raum und Diver­si­tät in der Gesellschaft.

E‑Mail: jusosthueringen@spd.de

Betreu­ungs­ver­bände: Nord­hau­sen, Eichsfeld, Kyff­häu­ser­kreis, Unstrut-Hai­nich-Kreis, Sömmerda

 

 


Anto­nia Hemberger
stell­ver­tre­tende Juso-Bun­des­vor­sit­zende aus Thüringen

Anto­nia wurde 1997 in Jena gebo­ren. Dort war sie seit 2013 poli­tisch aktiv, unter ande­rem als Spre­che­rin der Jusos und Mit­glied im Kreis­vor­stand der SPD. Aktu­ell stu­diert Anto­nia Sozio-Öko­no­mik in Kiel und arbei­tet neben­bei im Euro­pa­büro von Del­ara Burk­hardt. Dar­über hin­aus ist sie stell­ver­tre­tende Bun­des­vor­sit­zende der Jusos und sitzt für sie im Bureau der Young Euro­pean Socia­lists, unse­rem euro­päi­schen Dach­ver­band. Schwer­punkte ihrer Arbeit sind die The­men Inter­na­tio­na­les und Gleichstellung.

E‑Mail: jusosthueringen@spd.de


 

Ben­ja­min Weiss 
Mit­glied des Bun­des­vor­stan­des der Juso-Hochschulgruppen,
bera­ten­des Mitglied

Ben­ja­min, Jahr­gang 1997, stu­diert seit Herbst 2016 an der Uni Erfurt Staats­wis­sen­schaf­ten. Mit Beginn sei­nes Stu­di­ums wurde der gebür­tige Göt­tin­ger erst bei der Juso Hoch­schul­gruppe und dann auch im Stadt­ver­band aktiv. Seit Herbst 2017 sitzt Benni für die Erfur­ter HSG im Sprecher_innenrat und für die Thü­rin­ger Hoch­schul­grup­pen in der Lan­des­ko­or­di­nie­rung. Bereits in Göt­tin­gen war Ben­ja­min für den Kli­ma­schutz Göt­tin­gen e.V. aktiv, erst als Bufdi, spä­ter auch im Vorstand.

„Die Hoch­schu­len neh­men eine Schlüs­sel­rolle im Kampf um eine soziale, gerechte und demo­kra­ti­sche Gesell­schaft ein. Daher müs­sen wir uns mit aller Macht dafür ein­setz­ten, dass es Men­schen unab­hän­gig von Her­kunft und Geld­beu­tel der Eltern ermög­licht wird sor­gen­frei, selbst­be­stimmt und mit Freude stu­die­ren zu können.“

E‑Mail: jusos-thueringen@spd.de


Maxi­mi­lian Reichel-Schindler
Vor­sit­zen­der des Lan­des­aus­schuss, koop­tier­tes Mitglied

Max wurde 1996 in Ilmenau im grü­nen Her­zen Deutsch­lands Thü­rin­gen gebo­ren. Seit 2017 stu­diert er Busi­ness Admi­nis­tra­tion an der Fach­hoch­schule Erfurt. Über die Thü­rin­ger Lan­des­schü­ler­ver­tre­tung fand Max den Weg in die Poli­tik. Als ehe­ma­li­ger Lan­des­vor­sit­zen­der der Thü­rin­ger Lan­des­schü­ler­ver­tre­tung beschäf­tigt ihn die Bil­dungs­po­li­tik noch sehr. Zudem liegt ihm die Jugend­po­li­tik und Jugend­be­tei­li­gung sehr am Her­zen. Als Kreis­vor­sit­zen­der der Jusos Ilm-Kreis konnte er bei­spiels­weise die Schaf­fung eines Kin­der- und Jugend­bei­ra­tes auf Land­kreis­ebene durch­set­zen. Auch als Gemein­de­rat in der Gemeinde Elgers­burg liegt Max‘ Fokus auf die Kom­mu­nal- und Finanzpolitik.

E‑Mail: jusos-thueringen@spd.de

Anna­belle Neis 
Lan­des­ko­or­di­na­to­rin der Juso-Hoch­schul­grup­pen Thüringen

Anna­belle wurde 1998 in Saar­brü­cken gebo­ren und stu­diert seit 2018 Rechts­wis­sen­schaf­ten an der Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät in Jena. Seit Beginn ihres Stu­di­ums enga­giert sie sich hoch­schul­po­li­tisch im Spre­che­rIn­nen­rat ihrer Hoch­schul­gruppe. Neben­bei ist sie gewerk­schaft­lich bei der Hans-Böck­ler-Stif­tung aktiv sowie als Men­to­rin für inter­na­tio­nale Stu­die­rende tätig. Zu ihren poli­ti­schen Schwer­punk­ten zäh­len daher die Chan­cen­gleich­heit, Femi­nis­mus sowie der Internationalismus.

„Die Hoch­schu­len zei­gen wie kein ande­rer Ort, dass Bil­dungs­chan­cen immer noch von der sozia­len Her­kunft abhän­gen. Stei­gende Semes­ter­bei­träge sowie Semes­ter­ti­ckets stel­len eine Dop­pel­be­las­tung für die Stu­die­ren­den­schaft dar, die durch soziale Ungleich­hei­ten nur bestärkt wird. Wir als Juso-Hoch­schul­grup­pen Thü­rin­gen müs­sen uns des­halb ver­stärkt für eine soli­da­ri­sche und sozial-gerechte Bil­dungs­po­li­tik ein­set­zen, die ein chan­cen­glei­ches und selbst­be­stimm­tes Stu­dium unab­hän­gig von der Her­kunft garan­tiert und ein BAföG beinhal­tet, dass sei­nen Namen verdient!“

E‑Mail: jusos-thueringen@spd.de

Desi­ree Benner
Jugend­bil­dungs­re­fe­ren­tin der Jusos Thüringen

Desi­ree ist 1991 in Koblenz gebo­ren und stu­dierte Kla­ri­nette u.a.  Mas­ter of Music/Professional Per­for­mance an der Folk­wang Uni­ver­si­tät der Künste in Essen. Als Jugend­bil­dungs­re­fe­ren­tin (Eltern­zeit­ver­tre­tung) beglei­tet sie den Lan­des­vor­stand in sei­ner inhalt­li­chen als auch orga­ni­sa­to­ri­schen Arbeit und betreut das Büro in der Juso-Geschäfts­stelle in Erfurt.

Für Anfra­gen und Pro­bleme ist sie eure Ansprech­part­ne­rin für die Jusos Thüringen.

E‑Mail: desiree.benner@spd.de


Phil­ipp Garanin-Borck 
Jugend­bil­dungs­re­fe­rent der Jusos Thü­rin­gen (in Elternzeit)

Phil­ipp wurde 1984 in Ber­lin gebo­ren, hat in Jena Poli­tik­wis­sen­schaf­ten, Wirt­schafts- und Sozi­al­ge­schichte sowie Reli­gi­ons­wis­sen­schaft stu­diert und abge­schlos­sen. Er beglei­tet den Lan­des­vor­stand in sei­ner inhalt­li­chen und orga­ni­sa­to­ri­schen Arbeit. Für Anfra­gen und Pro­bleme ist er Euer Ansprech­part­ner für die Jusos Thüringen.

E‑Mail: philipp.garanin@spd.de