Gesichter

Oleg Shevchenko
Juso-Landesvorsitzender
Oleg wurde 1995 geboren und kommt aus Mühlhausen. Er studierte an der Friedrich-Schiller-Universität Wirtschaftswissenschaften im Bachelor und Betriebswirtschaftslehre im Master. Zur Zeit ist er Angestellter im öffentlichen Dienst. Bei den Jusos ist er seit 2009 aktiv: „Die Ungerechtigkeiten lösen sich nicht allein!“

Twitter: olegscheff
E-Mail: oleg.shevchenko@spd.de
Telefon Geschäftsstelle:  (0361) 2 28 44 18


Vincent Ackermann 
stellvertretender Landesvorsitzender

Vincent wurde im 1989 im Vogtland geboren, wo er auch 2006 zu den Jusos kam. Derzeit ist er als Social-Media-Referent in Erfurt tätig.
Neben der Landespolitik fühlt er sich auch in den vermeintlichen Niederungen der Kommunalpolitik im Landkreis Gotha wohl.
Wichtig sind ihm Erreichbarkeit und Lebensqualität aller Menschen im ländlichen Raum.
Im Landesvorstand engagiert er sich für Veranstaltungen aller Art – insbesondere Wanderungen und Führungen zur sozialdemokratischen Historie.

E-Mail: jusos-thueringen@spd.de


Hannah Brand 

stellvertretende Landesvorsitzende

Hannah wurde 1998 in Marburg an der Lahn im schönen Hessen geboren. Sie studiert seit nunmehr zwei Jahren an der Universität Erfurt Wirtschaftswissenschaften. Zu den Jusos kam sie bereits mit jungen 15 Jahren und engagierte sich aber erst bei den Jusos Marburg-Biedenkopf. Dort wurde sie Teil des Vorstandes und später Vorsitzende der Juso Schüler*innen und Auszubildende Hessen-Nord. In ihrer Freizeit geht sie leidenschaftlich gerne reiten, gut essen und ins Theater. Kultur, Feminismus und internationale Arbeit liegen ihr politisch besonders am Herzen. Darum engagiert sich Hannah im Theater, versucht die Frauen bei den Jusos zu fördern und
zu unterstützen und plant gerne die nächsten
spannenden Bildungsreisen für die Jusos Thüringen.

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Schreibt mir gerne. Ich freue mich auf Euch!

E-Mail: jusosthueringen@spd.de


Daniel Gracz 
stellvertretender Landesvorsitzender

Daniel wurde 1993 im fränkischen Sennfeld geboren und wohnt seit 2013 in Weimar. Neben seinem Studium für Musik auf Gymnasiallehramt ist er viel als Pianist, Sänger und Kabarettist unterwegs. Er engagiert sich auch in der Hochschul- sowie Kommunalpolitik und sitzt seit 2019 im Weimarer Stadtrat. Seine Schwerpunktthemen sind Nachhaltigkeit, Gleichberechtigung aller und Partizipation junger Menschen.

 


Tom Leistner  
stellvertretender Landesvorsitzender

Tom wurde 1990 in Dresden geboren und engagierte sich schon früh im Alter von 13 Jahren für soziale Projekte. 2007 trat er den Jusos in Dresden bei und engagierte sich aktiv für eine starke Jugendpolitik in Sachsen. Seit 2014 studiert Tom Sozialwissenschaften in Erfurt und arbeitete als ehrenamtlicher Redakteur beim Erfurter Bürgerradio. Er ist außerdem Netzpolitischer Sprecher der Jusos Erfurt und setzt sich für Bürger*innenrechte und Verbraucher*innenschutz im digitalen Netz ein.

Tom begleitet in Erfurt zwei Kulturprojekte, Tapetenwechsel und
Kultur flaniert und setzt für eine lebendige Kulturlandschaft für freie Kunstschaffende in Thüringen ein.

„Die Kultur wie auch die das digitale Netz sind Ausdruck und Spiegel unserer Gesellschaft. Für mich gehört die Arbeit in beiden Themen sehr gut zusammen. An vielen Stellen zeigt sie uns viele Ungerechtigkeiten auf, die es zu bekämpfen gilt und Errungenschaften, die wir verteidigen müssen. Unsere rechtstaatlichen Grundrechte müssen geschützt und den Menschen bewusst gemacht werden. Die Freiheit zur Entfaltung gehört da wesentlich dazu. Nicht nur in einem analogen, sondern gerade auch im digitalen Raum finden Gesellschaftlicher Diskurs, Meinungsbildung, Kunst und Kultur in vielen verschiedenen Dimensionen statt. Ich möchte meine Ideen und Erfahrungen mit den Jusos gemeinsam für eine freie und offene Gesellschaft einsetzen und den digitalen Raum als wichtigen Teil unseres Lebens mit ausbauen, schützen und stärker in das Bewusstsein der Menschen rufen. Ebenso möchte ich Kunstschaffende und ihre Projekte in allen Räumen unserer demokratischen Gesellschaft befördern und den Rücken stärken. Nationalsozialistische und Rechtsextreme wollen diese Räume einschränken oder sogar zerstören. Dagegen stelle ich mich vehement“

E-Mail: jusos-thueringen@spd.de


Annemarie Papenburg 
stellvertretende Landesvorsitzende

Annemarie wurde 1995 im beschaulichen Celle, bei Hannover geboren. Mit 18 Jahren zog sie nach Erfurt, um dort ihren Bachelor der Erziehungswissenschaft zu absolvieren. Aktuell macht sie sich als Jugendbildungsreferentin hauptberuflich für die Mitbestimmung junger Menschen stark. Bei den Jusos setzt sie sich insbesondere für Arbeiter*innenrechte und Antidiskriminierung ein. „Wir leben in einer Gesellschaft, in der Arbeit, Lohn und Leistung eng miteinander verknüpft sind. Dies führt mitunter dazu, dass Menschen, die – aus welchen Gründen auch immer – weniger leisten können, unter der Armutsgrenze leben.

Ich sehe es als Aufgabe aller Sozialdemokrat*innen an sich dafür stark zu machen, dass alle Bürger*innen ihren Lebensunterhalt bestreiten können – unabhängig von Alter, Herkunft, Gesundheit oder sexueller Identität. Leistung hat einen unheimlich hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft. Sie darf jedoch niemals wichtiger sein als das Wohlergehen der Menschen.“

E-Mail: jusosthueringen@spd.de


Josephine Petzold
stellvertretende Landesvorsitzende

Phine wurde gerade noch 1996 in Jena geboren und studiert dort Politikwissenschaft und Interkulturelle Wirtschaftskommunikation an der Friedrich-Schiller-Universität. Seit 2014 ist sie bei den Jusos und war dort unter anderem im Sprecher*innenrat, als Kreisvorsitzende und im StuRa aktiv. Politisch interessiert sie sich besonders für Feminismus, Umweltpolitik und internationale Zusammenhänge.

„Auf dem Weg zu einer solidarischen Gesellschaft für Alle darf es in Sachen Geschlechtergerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Antifaschismus keine Kompromisse geben.“

E-Mail: jusos-thueringen@spd.de


Ina Rapp 
stellvertretender Landesvorsitzender

Ina wurde 1996 in Tübingen geboren und studiert seit 2014 Musikwissenschaft an der Musikhochschule in Weimar. Nebenbei arbeitet sie als studentisch Beschäftigte am musikwissenschaftlichen Institut und gelegentlich am Theater. Sie engagiert sich seit Studienbeginn aktiv hochschulpolitisch und gewerkschaftlich. Deshalb sind ihre Schwerpunkte unter anderem Chancengleichheit und Arbeit in der Wissenschaft. Des Weiteren sind ihr die Themen Feminismus und Nachhaltigkeit wichtig.

 


Maximilian Schröter 
stellvertretender Landesvorsitzender

Maximilian ist 25 Jahre alt und kommt aus Nordhausen. Er studiert Politik- und Rechtswissenschaften und arbeitet beruflich als Regionalmanager. Seit 2011 ist er bei den Jusos aktiv – auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene. Maximilian setzt sich für die Perspektive der ländlichen Regionen ein, insbesondere der ostdeutschen ein. Zudem engagiert er sich seit einigen Jahren in den Bereichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

„Ich will für die Idee einer Gesellschaft der Freien und Gleichen streiten, in der jede*r die Chance auf das gute Leben hat.“

E-Mail: jusos-thueringen@spd.de


Benjamin Weiss 
Landeskoordinator der Juso-Hochschulgruppen

Benjamin, Jahrgang 1997, studiert seit Herbst 2016 an der Uni Erfurt Staatswissenschaften. Mit Beginn seines Studiums wurde der gebürtige Göttinger erst bei der Juso Hochschulgruppe und dann auch im Stadtverband aktiv. Seit Herbst 2017 sitzt Benni für die Erfurter HSG im Sprecher_innenrat und für die Thüringer Hochschulgruppen in der Landeskoordinierung. Bereits in Göttingen war Benjamin für den Klimaschutz Göttingen e.V. aktiv, erst als Bufdi, später auch im Vorstand.

„Die Hochschulen nehmen eine Schlüsselrolle im Kampf um eine soziale, gerechte und demokratische Gesellschaft ein. Daher müssen wir uns mit aller Macht dafür einsetzten, dass es Menschen unabhängig von Herkunft und Geldbeutel der Eltern ermöglicht wird sorgenfrei, selbstbestimmt und mit Freude studieren zu können.“

E-Mail: jusos-thueringen@spd.de


Franz Ellenberger 
Landeskoordinator der Juso Schüler*innen- und Auszubildendengruppe

Franz wurde 2001 in Weimar geboren und beendete im Sommer 2019 seine Schullaufbahn am Friedrich-Schiller’Gymnasium mit dem Abitur. Als Schülersprecher seiner Schule sowie als Thüringer Landesschülersprecher versucht er den Schulalltag und Bildung zu modernisieren und zu verbessern. Seit 2017 engagiert er sich bei den Jusos und wurde später zum Landeskoordinator der Juso Schüler*innen- und Auszubildendengruppe Thüringen gewählt. Seine Schwerpunktthemen sind neben Bildung Feminismus sowie der Kampf gegen Rechts.

„Es ist an der Zeit junge Menschen in IHRE Bildung mit einzubeziehen. Damit Bildung ihre Handschrift trägt“


Philipp Garanin-Borck 
Jugendbildungsreferent der Jusos Thüringen

Philipp wurde 1984 in Berlin geboren, hat in Jena Politikwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie Religionswissenschaft studiert und abgeschlossen. Er begleitet den Landesvorstand in seiner inhaltlichen und organisatorischen Arbeit. Für Anfragen und Probleme ist er euer Ansprechpartner für die Jusos Thüringen.

E-Mail: philipp.garanin@spd.de